Sie befinden sich hier :
Curamus - Leistungen im Überblick
  -   SCHRIFTGRÖSSE   +  
Auf einen Blick
Curamus gGmbH

Angerstraße 10 b
39326 Wolmirstedt

Fon +49(0) 39201 29894
24h - 0171 7385011

s.hartkopf@bodelschwingh-haus.de
video ansehen
Schnellzugriff
download   120 Jahrfeier         Bodelschwingh-Haus
download  Flyer Curamus neu

Zum Downloadcenter
Spendenkonto der Stiftung
Volksbank Magdeburg
IBAN DE74810932740108481636
BIC GENODEF1MD1

Stiftung  online-Spende

Herzlich willkommen

auf der Internetseite der Curamus gGmbH. Die Curamus gGmbH ist Träger des Pflegedienstes Sabine Hartkopf. Dieser Pflegedienst ist bereits seit 1993 erfolgreich in der Hauskrankenpflege tätig. Der ambulante Pflegedienst hat Versorgungsverträge mit allen Kranken- und Pflegekassen. Wir versorgen unsere Patienten in Wolmirstedt und Umgebung (z.B. Colbitz, Meseberg oder Groß Ammensleben) sowie in Barleben und Umgebung. Ein professioneller und zugleich liebevoller Umgang zeichnet uns aus.

Unsere Leistungen im Überblick

Wir sind für Sie da, wenn Sie Hilfe bei der Pflege, im Haushalt oder Begleitung bei Arztbesuchen und Einkäufen benötigen. Unsere Leistungen verabreden wir mit Ihnen ganz individuell nach Ihren Wünschen und Bedürfnissen. Unsere Mitarbeiter versorgen Sie einmal oder mehrmals täglich mit folgenden Leistungen.

Wir vermitteln außerdem:


  • Essen auf Rädern
  • Fußpflege
  • Friseur
  • Taxiservice
  • Physiotherapie
  • Apotheke
  • Hilfsmittel wie Pflegebette, Rollstühle usw.

Wir wissen, dass Pflegebedürftigkeit in den meisten Fällen überraschend und unerwartet eintritt. Scheuen Sie nicht uns anzusprechen. Unsere Pflegedienstleitung Frau Hartkopf, ihre Stellvertretung Herr Oelze oder ich stehen Ihnen gern zur Verfügung, um Ihnen schnell und unbürokratisch zu helfen.


Begriffe:

Grundpflege nach oben

Unter dem Begriff werden grundlegende und wiederkehrende Pflegemaßnahmen aus den Bereichen Körperpflege, Ernährung, An- und Auskleiden oder Mobilität, also Aktivitäten des täglichen Lebens, zusammengefasst. Diese Maßnahmen werden bei vorhandener Pflegestufe von der Pflegekasse bezahlt.

Behandlungspflege nach oben

Unter Behandlungspflege versteht man Maßnahmen, die nur von einem Arzt verordnet werden können. Wenn also ein Verband gewechselt werden muss, ihnen Medikamente oder Spritzen verabreicht werden müssen oder der Blutzucker gemessen werden soll, stehen Ihnen unsere Mitarbeiter zur Verfügung. Diese Maßnahmen werden grundsätzlich nur von Fachkräften erbracht und bei vorliegen eines Rezeptes von der Krankenkasse übernommen.

Zusätzliche Betreuungsleistungen nach § 45 SGB XI nach oben

Diese Leistungen sind vor allem Menschen, die an Demenz erkrankt sind oder andere Personen, die über die normale Pflege hinaus einen erhöhten Bedarf an allgemeiner Beaufsichtigung, Betreuung und Tagesstrukturierung haben. Sollte der MDK diesen erhöhten Bedarf festgestellt haben, können monatlich 100 Euro bis 200 Euro für zusätzliche Betreuungsleistungen wie Vorlesen, Spazierengehen oder gemeinsam Basteln aufgewendet werden.

Verhinderungspflege nach oben

Sollte ein pflegender Angehöriger wegen Urlaub, Krankheit oder anderer Termine verhindert sein, können auch ambulante Pflegedienste die stundenweise Verhinderungspflege übernehmen.

Beratungsgespräche nach oben

Sollten Angehörige Pflegegeld, für die Pflege eines Menschen, als finanzielle Unterstützung von der Pflegekasse erhalten, sind Beratungsgespräche nach §37 Abs. 3 SGB XI vorgeschrieben. Je nach Pflegestufe werden in mindestens einmal halbjährlichen Gesprächen wertvolle Hinweise für die Organisation des Pflegealltags, die Beschaffung und den Einsatz von Hilfsmitteln oder den Umgang mit Konflikten und Belastungen gegeben. Darüber hinaus stehen wir sehr gern für kostenlose Beratungsgespräche zur Verfügung.