Sie befinden sich hier :
Startseite - Aktuelles
  -   SCHRIFTGRÖSSE   +  
Auf einen Blick
Bodelschwingh-Haus
Wolmirstedt Stiftung

Vorstand
Bleicher Weg 1
39326 Wolmirstedt

Fon +49(0) 39201 62-3
Fax +49(0) 39201 62-460

info@bodelschwingh-haus.de
video ansehen
Schnellzugriff
download   120 Jahrfeier         Bodelschwingh-Haus
download  Lageplan
download  Leitbild

Zum Downloadcenter
Spendenkonto der Stiftung
Volksbank Magdeburg
IBAN DE74810932740108481636
BIC GENODEF1MD1

Stiftung  online-Spende
weitere aktuelle Themen
AKTUELLES
AUS DEM TAGESZENTRUM AUS DEM TAGESZENTRUM
Zum Pflegen und Verschönern

Vera Lüddecke zerteilt den Seifenblock in kleine Teile. Dann werden die Stückchen in einem Behälter erhitzt und in kleine Förmchen gegossen. Sterne, Muscheln, Herzen – die Figuren leuchten in bunten Farben und duften nach Minze, Limone oder Ozean. In der Gruppe 7 im Tageszentrum des Bodelschwingh-Hauses wird neuerdings Seife hergestellt. Zum Händewaschen, aber auch für Dekorationzwecke. Da baumeln Seifenmobiles von der Decke und in kleinen Körbchen sind verschiedene Sorten hübsch dekoriert. „Wir wollten mal etwas Neues ausprobieren“, sagt Doreen Müller-Heiland. Normalerweise werden in der Gruppe Advents-oder Türkränze gestaltet, aber die haben eben nicht das ganze Jahr Saison.
Als neue Geschäftsidee etabliert sich das Seifengeschäft in dem gemeinnützigen Unternehmen gerade: „Kleine Geschenke oder Dekoration für die eigenen vier Wände – die Mitarbeiter des Bodelschwingh-Hauses haben längst Wind vom neuen Sortiment bekommen.“ Vor allem geht es aber darum, die Beschäftigten für neue Wahrnehmungsbereiche zu sensibilisieren. „Geruchs- und Tastsinn werden bei der Arbeit mit dem Material Wachs stimuliert“, beschreibt Doreen Müller-Heiland den Arbeitsprozess aus fachmännischer Sicht.
Im Tageszentrum des Bodelschwingh-Hauses arbeiten derzeit rund 80 Menschen mit schwersten Behinderungen in zehn Fördergruppen. Hier werden sie individuell betreut und probieren sich an verschiedenen Materialien und Arbeitstechniken aus.