Sie befinden sich hier :
Startseite - Aktuelles
  -   SCHRIFTGRÖSSE   +  
Auf einen Blick
Bodelschwingh-Haus
Wolmirstedt Stiftung

Vorstand
Bleicher Weg 1
39326 Wolmirstedt

Fon +49(0) 39201 62-3
Fax +49(0) 39201 62-460

info@bodelschwingh-haus.de
video ansehen
Schnellzugriff
download   120 Jahrfeier         Bodelschwingh-Haus
download  Lageplan
download  Leitbild

Zum Downloadcenter
Spendenkonto der Stiftung
Volksbank Magdeburg
IBAN DE74810932740108481636
BIC GENODEF1MD1

Stiftung  online-Spende
weitere aktuelle Themen
AKTUELLES
AUS DER STIFUNG AUS DER STIFUNG
Barrierefreie Kommunikation auf dem Stiftungsempfang
Das Jahresthema der Bodelschwingh-Haus Wolmirstedt Stiftung lautet "Barrierefreie Kommunikation". Auch zum ersten Stfitungsempfang wollten Vorstand und Gäste dieses so wichtige Thema nicht außen vor lassen. Und so widmete sich Helmut H. Seibert, Vorstandsvorsitzender der Volksbank Magdeburg e.G., in seiner Ansprache dem Perspektivwechsel. Eine neue Sichtweise zu verinnerlichen, sei für eine barrierefreie Kommunikation ein guter Einstieg. Er habe durch sein Sozialpraktikum in der Werkstatt des Bodelschwingh-Hauses viel über Kommunikation gelernt, Erfahrungen die ihm als Führungskraft äußerst dienlich seien.
Vorstandsmitglied Christian Geyer zeigt in seiner Rede auf, wie das Bodelschwingh-Haus seine Interessen mit Blick auf eine barrierefreie Kommunikation verfolgt und durchsetzt. Dass es sich nicht geschlagen gibt, obwohl Sozialagentur und Sozialministerium mehr und mehr Hürden in den Weg stellen. Statt Energie in Verhandlungen um Entgelte und Leistungen zu verschwenden, sollte das Wissen doch besser genutzt werden, um die Entwicklung neuer Wohn- und Arbeitsformen für Menschen mit Behinderungen voranzutreiben.
Es ging an diesem Abend freilich auch ums Feiern. Die Stiftung wollte sich bedanken für das Vertrauen, das ihnen von so vielen Menschen, von Organisationen und Verbänden entgegengebracht wird. Aber sie wollte es bei so hochkarätigen Gästen auch nicht versäumen, die Chance gehört zu werden, effektiv zu nutzen.

Rede zum Stiftungsempfang